Finanziell

 

Essensgutscheine gelten als Zuschüsse zum Arbeitslohn und werden vom Gesetzgeber als solche anerkannt. Chèque Déjeuner Essensschecks stellen ein Finanzprodukt, welches die Kaufkraft Ihrer Mitarbeiter steigert und Ihnen gleichzeitig Lohnkosten spart.

Sie können Ihren Mitarbeitern mittels unserer Essensgutscheine pro Arbeitstag bis zu € 3,10 steuer- und sozialabgabenfrei zukommen lassen. Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer sich aus seinem bereits versteuerten Nettoeinkommen mit dem Sachbezugswert in Höhe von € 3,00 beteiligt. Diese Beteiligung erhält der Arbeitnehmer mit dem Chèque Déjeuner Essensscheck komplett wieder zurück. Somit ergibt sich ein maximaler Scheckwert pro Arbeitstag von 6,10€

Der Abzugswert von 3,00 €, wird pauschal mit 25 % versteuert; dieser kann vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer getragen werden. Die Ausgabe erfolgt entweder pauschal mit bis zu 15 Schecks im Monat oder arbeitstäglich. So können Sie jedem Mitarbeiter pro Jahr bis zu 1.342€  zukommen lassen. Mitarbeiter haben keinen Abzug und auch Ihnen fallen keine Sozialabgaben an, evtl. nur die pauschale Lohnsteuer.

Aktuell

  • 22-10-2013 Staat erhöht 2014 den Sachbezugswert für die Mitarbeiterverpflegung auf 3,00 Euro

    Ab 1. Januar 2014 steigt der Sachbezugswert für ein Mittag- oder Abendessen um 7 Cent pro Tag auf insgesamt 3,00 Euro. Damit fördert der Staat künftig die Mitarbeiterverpflegung stärker.

    hier geht es weiter

alle News lesen